Sonntag, 15. September 2013

Wie hätte das "Erdloch für 100 Jahre Hölle" ausgesehen?

Das Weltsatanische Imperium hat 1966 folgendes geplant:
Ein unterirdisches Erdschiff wäre gekommen und hätte ein zwei x fünf Meter breit und langes Erdloch, 10 Meter unter der Erde gegraben. Dort hätte dann jeder einzelne von uns UN-Menschen für 100 Jahre reingehen müssen. Nackt, nur die Unterhose anhabend, einsam und alleine, ohne wirkliche Heizung! Jedes Jahr wären wir einzeln gekreuzigt worden und am Schluss des Jahrhunderts mit Öl übergossen und angezündet worden!
Wann wäre dies passiert? - Wenn ich, "Erzengel Michael" der Menschheit für ein Jahr oder mehr rechtskräftig verurteilt worden wäre!

Kommentare:

  1. ABSOLUTE RACHE an den Weltsatanisten ist das Ziel aller ehemaligen Weltunionssklaven = heutige UNO-Menschheit!
    Nach Weltunionsrecht sind die ehemaligen Sklavenhalter heute formalrechlich entrechtet und leben ausserhalb jeglichen Schutzes durch ein Rechtssystem! Sie sind nur noch Weltfoltergut = Weltfoltereinheiten! Prof. Dr. phil. SED-Planetar Michael Leicht-Honecker, Hitler B-Deutschland und CH-Hitler 1, UNO-Emperor No. 1. ML.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer auch immer schwarz-weisse Genetik hat, hat planetar und im Rahmen des UNO-Imperiums kein Bürgerrecht mehr und ist im Namen des Propheten Mani, mir selber: Dr. phil. habil. Michael Leicht-Kennedey (SED-Die Linke, Nr. 1), nur noch ein technischer Hilfssklave zu Gunsten der Vereinten Nationen! ML.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.