Mittwoch, 6. Oktober 2010

Evolutionär-spirituelle Moral

When you begin to recognize that your own presence here in this world is part of something infinitely bigger than yourself, you feel a sense of obligation awakening within you—a spiritually inspired, soul-level moral imperative to evolve for the sake of the future of the evolutionary process itself. The way you respond to that obligation and to that sense of cosmic responsibility is by demonstrating that the process is profoundly positive—indeed, the process is sacred—through your own example, through your own victory, through your own tangible and unmistakable higher development. Andrew Cohen

Ich bin Teil eines grösseren Ganzen, Teil des Evolutionsgeschehen. Diese Entwicklung ist insgesamt positiv. Also sollte ich auch meinen Beitrag dazu leisten, dass dieser kosmische Entwicklungsprozess weitergeht!

Kommentare:

  1. "Sollte" ist philosophisch ein etwas schwieriger Begriff, oder? Aber andererseits ist es auch wieder ganz einfach.

    AntwortenLöschen
  2. "Muss, wer glücklich sein will, der Moral zuwiederhandeln, und muss, wer die Moral anerkennt, sein Lebensglück aufs Spiel setzen? - Oder kann man beides zugleich, glücklich und trotzdem im Einklang mit der Moral leben?" Otfried Höffe

    AntwortenLöschen
  3. "Man kann." Stefan
    ;)

    Vielleicht kann man auch (fast) ohne Moral ganz moralisch leben. Es sei denn, das ist nur ein Trick der Evolution, Moral in Spiritualität zu verwandeln.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.